Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Freitag, 17. November 2017

vierpunkteins

geschrieben von 

Kernlogo vierpunkteins.png
vierpunkteins - Transfernetzwerk digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung 


Am 1. Oktober 2017 startete das vom Europäischen Sozialfonds und Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt "vierpunkteins". Primäres Ziel ist die Verbesserung des Wissens- und Technologietransfers im Themenfeld des digitalen Lernens in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Erreicht werden soll dieses Ziel durch:
  • strategische Lernortkooperationen
  • mediendidaktischen und digitalisierten Kompetenzaufbau
  • Pilotfortbildungen zur Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung
  • sowie Aufbau regionaler Netzwerke und Transferstellen.

Der Unternehmerverband Mecklenburg-Schwerin ist dabei Teil des deutschlandweiten Projektes. So betreuen das Berufsförderungswerk der Fachgemeinschaft Bau und das Bildungszentrum Handwerk Duisburg die Regionen Berlin/Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Projektkoordinator ist die IMBSE GmbH in Krefeld, als mediendidaktischen Partner steht die Dekra Media GmbH zur Seite. 

Das gemeinsame Ziel der Projektpartner besteht im Einsatz und Anwendung vorhandener digitaler Lernformate in beruflichen Bildungsprozessen, im Wissensaustausch zu den Optionen digitalen Lernens und der Notwendigkeit zur Qualifizierung hinsichtlich der Anforderungen, welche die digitale Arbeitswelt stellt. Um die digitale Kompetenzförderung in die Aus- und Weiterbildungspraxis erfolgreich und dauerhaft zu implementieren, werden die Akteure der beruflichen Bildung systematisch in die Themen zur Vernetzung und Verbreitung von digitalen Lerninfrastrukturen miteinbezogen.

Im Teilvorhaben des Unternehmerverbandes Mecklenburg-Schwerin wird dazu ein Regionalcluster aufgebaut, welches zentrale Akteure der beruflichen Bildung in der Region aktiv beteiligt. Gerade die klein und mittleren Unternehmen sind nur schwer in der Lage, die bereits vorhandenen Innovationen zu digitalen Lern- und Arbeitsprozessen in ihre eigene Organisationsstruktur zu integrieren und benötigen Unterstützung. In themenspezifischen Projektgruppen kooperieren Lehrpersonal und betriebliches Ausbildungspersonal, um mediendidaktische Konzepte zu entwickeln bzw. an die regionalen Bedürfnisse der Betriebe, Berufsschulen und Bildungsstätten anzupassen. Es werden Umsetzungsmöglichkeiten innovativer Lernangebote geprüft und entsprechende Handlungsempfehlungen formuliert. In einer zu etablierenden Transferstelle operiert der Verband zukünftig als Ansprechpartner für mediendidaktisches Lernen und bietet Betrieben und Ausbildungseinrichtungen Unterstützung bei der Lösungssuche. Dazu zählen auch die passgenaue Beratung und Fortbildung von ausbildenden Fachkräften im Bereich digitaler Mediennutzung.

Projektlaufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2021
www.vierpunkteins.net


Das Vorhaben vierpunkteins wird im Rahmen des Programms DigiNet vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.


Logoleiste.jpg


Ansprechpartner:

Michael_Lewerenz_18-12-15_5690a-min.jpg

Michael Lewerenz - Netzwerkkoordinator
Gutenbergstraße 1
19061 Schwerin

Tel.:          0385 - 56  93 33
Mobil:       0176 - 46 12 74 42
E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Anja Kirchner_Quelle privat.jpg

Anja Kirchner - Projektreferentin für digitale Bildung
Gutenbergstraße 1
19061 Schwerin

Tel.:          0385 - 56 93 33
Mobil:       01590 - 120 31 47
E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Kernlogo vierpunkteins.png
vierpunkteins - Transfernetzwerk digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung 


Am 1. Oktober 2017 startete das vom Europäischen Sozialfonds und Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt "vierpunkteins". Primäres Ziel ist die Verbesserung des Wissens- und Technologietransfers im Themenfeld des digitalen Lernens in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Erreicht werden soll dieses Ziel durch:
  • strategische Lernortkooperationen
  • mediendidaktischen und digitalisierten Kompetenzaufbau
  • Pilotfortbildungen zur Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung
  • sowie Aufbau regionaler Netzwerke und Transferstellen.

Der Unternehmerverband Mecklenburg-Schwerin ist dabei Teil des deutschlandweiten Projektes. So betreuen das Berufsförderungswerk der Fachgemeinschaft Bau und das Bildungszentrum Handwerk Duisburg die Regionen Berlin/Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Projektkoordinator ist die IMBSE GmbH in Krefeld, als mediendidaktischen Partner steht die Dekra Media GmbH zur Seite. 

Das gemeinsame Ziel der Projektpartner besteht im Einsatz und Anwendung vorhandener digitaler Lernformate in beruflichen Bildungsprozessen, im Wissensaustausch zu den Optionen digitalen Lernens und der Notwendigkeit zur Qualifizierung hinsichtlich der Anforderungen, welche die digitale Arbeitswelt stellt. Um die digitale Kompetenzförderung in die Aus- und Weiterbildungspraxis erfolgreich und dauerhaft zu implementieren, werden die Akteure der beruflichen Bildung systematisch in die Themen zur Vernetzung und Verbreitung von digitalen Lerninfrastrukturen miteinbezogen.

Im Teilvorhaben des Unternehmerverbandes Mecklenburg-Schwerin wird dazu ein Regionalcluster aufgebaut, welches zentrale Akteure der beruflichen Bildung in der Region aktiv beteiligt. Gerade die klein und mittleren Unternehmen sind nur schwer in der Lage, die bereits vorhandenen Innovationen zu digitalen Lern- und Arbeitsprozessen in ihre eigene Organisationsstruktur zu integrieren und benötigen Unterstützung. In themenspezifischen Projektgruppen kooperieren Lehrpersonal und betriebliches Ausbildungspersonal, um mediendidaktische Konzepte zu entwickeln bzw. an die regionalen Bedürfnisse der Betriebe, Berufsschulen und Bildungsstätten anzupassen. Es werden Umsetzungsmöglichkeiten innovativer Lernangebote geprüft und entsprechende Handlungsempfehlungen formuliert. In einer zu etablierenden Transferstelle operiert der Verband zukünftig als Ansprechpartner für mediendidaktisches Lernen und bietet Betrieben und Ausbildungseinrichtungen Unterstützung bei der Lösungssuche. Dazu zählen auch die passgenaue Beratung und Fortbildung von ausbildenden Fachkräften im Bereich digitaler Mediennutzung.

Projektlaufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2021
www.vierpunkteins.net


Das Vorhaben vierpunkteins wird im Rahmen des Programms DigiNet vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.


Logoleiste.jpg


Ansprechpartner:

Michael_Lewerenz_18-12-15_5690a-min.jpg

Michael Lewerenz - Netzwerkkoordinator
Gutenbergstraße 1
19061 Schwerin

Tel.:          0385 - 56  93 33
Mobil:       0176 - 46 12 74 42
E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Anja Kirchner_Quelle privat.jpg

Anja Kirchner - Projektreferentin für digitale Bildung
Gutenbergstraße 1
19061 Schwerin

Tel.:          0385 - 56 93 33
Mobil:       01590 - 120 31 47
E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Ergebnisse Umfrage

Gelesen 691 mal

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr zu diesem Thema

zustimmen