Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Donnerstag, 08. März 2012

IC-MV Integrationscoaching für junge Arbeitsuchende in Mecklenburg-Vorpommern

geschrieben von 
Das Verbundprojekt „IC-MV - Integrationscoaching für junge Arbeitslose in MV" wird vom BMAS im Zeitraum Juli 2015 bis Juni 2019 gefördert. Ziel der ESF-Integrationsrichtlinie Bund ist es, Personen mit besonderen Schwierigkeiten beim Zugang zu Arbeit oder Ausbildung stufenweise und nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Handlungsschwerpunkt des Kooperations­verbundes "Integrationscoaching für junge Arbeitslose in M-V" ist das Thema Integration statt Ausgrenzung (IsA). Partner im Projekt sind die RegioVision GmbH Schwerin (Koordination), der Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V., das BiLSE-Institut für Bildung und Forschung GmbH sowie der Verbund für Soziale Projekte (VSP) gGmbH.

Konkrete Maßnahmen werden von Projektträgern im Rahmen des vorgegebenen Ziels der Integration der Zielgruppe in Arbeit oder Ausbildung frei entwickelt, um sicherzustellen, dass die Förderrichtlinie Raum für innovative Konzepte der Akteure vor Ort lässt. Durch die Einbeziehung der regionalen Arbeitsverwaltung werden Angebote der Regelförderung mit Projektbausteinen des Handlungsschwerpunkts IsA sinnvoll kombiniert.

Im Fokus der Förderperiode stehen Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 18 bis 35 Jahren. Durch einen erfolgreich erprobten Mix aus Aktivierung, individuellem Integrationscoaching sowie einer Konfliktprävention und Intervention wird die Zielgruppe in Ausbildung und Arbeit vermittelt. Der Unternehmer­verband als Interessenvertreter von mehr als 600 Mitgliedsunternehmen im Westen Mecklen­burg-Vorpommerns wird die beteiligten Unternehmen in diesem Prozess aktiv unterstützen. Der Verband bringt Kontakte zu 600 Mitgliedsunternehmen in das Projekt ein. Zwei Integrations­coaches werden in West­mecklenburg die Teilprojekte BiLSE und VSP dabei unterstützen, für die Teilnehmenden Zugang zu Arbeitserprobungen, Praktika, Ausbildung und Arbeit zu bekommen. Die Integrations­coaches des Verbandes wirken unterstützend bei der Gewinnung von ehren­amtlichen betrieb­lichen Betreuern für die Teilnehmer mit. Anteilig werden die Coaches durch arbeitspsycho­logische Beratung unterstützt. Bedarfsweise kann diese in allen Phasen des Inte­grations­prozesses erfolgen und gibt auch in den Unternehmen Hilfe in kritischen Betreuungs­situationen. Im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit informiert der Verband seine Mitglieds­unternehmen und eine breite Öffentlichkeit über Ziele und Ergebnisse des Projektes. Das wird über die Internetpräsenz, eine intensive Medienarbeit sowie über Unternehmermeetings und thematische Workshops realisiert.
Gelesen 3209 mal