Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Rostock (309)

Nachhaltigkeit ist für immer mehr Firmen kein Marketing-Gag, sondern unternehmerische Verpflichtung. Die konkrete Umsetzung vor Ort bleibt für viele Manager aber eine schwierige Frage. Nachhaltigkeit, so viel ist klar, bedeutet kein neues Managementsystem, sondern die Koordination der wesentlichen Handlungsschwerpunkte mit dem Ziel, den Unternehmensgewinn zu sichern. Dabei gilt es dieim Unternehmen vorhandene Kreativität zu fordern und zu fördern und nicht durch Formalismen abzutöten! Und es bedeutet auch kein überbordendes Spendenwesen, sondern eine klare Förderpolitik im Einklang mit den Unternehmensinteressen.Mit dem hier vorliegenden CSR-Leitfaden von PricewaterhouseCoopers erhalten Sie eine Handlungsempfehlung und Ideen zu deren Umsetzung. Wir verweisen hierzu auch auf die…
Gut qualifizierte Nachwuchskräfte zu bekommen, wird seit den letzten Jahren immer schwieriger. Das Ausscheiden älterer Arbeitnehmer/innen auf der einen Seite und die sinkende Anzahl von Schulabsolventen, als Ergebnis des demografischen Wandels, auf der anderen Seite fordern zum Handeln auf, um diese Lücken rechtzeitig und langfristig zu schließen.Dazu möchte das Regionale Übergangsmanagement Schule-Beruf, angesiedelt beim Amt für Kreisentwicklung des Landkreises Rostock, mit Hilfe einer Befragung vor allem die aktuelle Ausbildungspraxis erfassen und Hinweise auf notwendige Verbesserungen erhalten.Die Teilnahme wird Sie lediglich 10-15 min. Zeit kosten, aber wichtige Informationen zur weiteren Verbesserung des Übergangs von der Schule in Ausbildung, Studium oder Beruf…
Mecklenburg-Vorpommern ist Deutschlands und Mitteleuropas Tor zum Ostseeraum - einer Region, welche sich durch solide wirtschaftliche Entwicklung und durch historisch gewachsene, gute Beziehungen auszeichnet. Fast alle Ostseeländer sind Mitglieder der EU. Wie kann sich unser Land im Ostseeraum weiterentwickeln und seine Netzwerke verbessern. Was müssen Wirtschaft und Politik unternehmen, um den wirtschaftlichen Erfolg zu vergrößern? Mecklenburg-Vorpommern hat die großen Möglichkeiten, sich mit seinen Nachbarn im Ostseeraum zu vernetzen bisher nur partiell genutzt. Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. möchte in den kommenden Jahren dieeinzelnen Ostsee-Anrainer vorstellen und die Chancen für deutsche Unternehmen aufzeigen. Gleichzeitig möchten er den Unternehmen die Möglichkeit geben,…
Noch ist die Auftragslage in vielen Unternehmen gut. Bleibt es dabei? Oder wirkt sich die europäische Schuldenkrise auch bei uns aus? Wie beurteilen Sie die Situation Ihrer Firma mit Blick auf die kommenden Monate?Kurz vor Jahresende wollen wir wieder gemeinsam mit Ihnen den konkreten Ausblick auf das nächste Jahr vornehmen. Die Jahresausblick-Umfrage führen wir gemeinsam mit der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern (VUMV) durch. Die anonymen Antworten aus den Unternehmen aller Branchen und Regionen Mecklenburg-Vorpommerns werden im "Jahresausblick der Wirtschaft 2013" zusammengefasst und am 08. Januar 2013 auf der Landespressekonferenz der Öffentlichkeit im vorgestellt.Traditionell gehört der Jahresausblick Anfang Januar zu…
Zwölf mittelständische Unternehmen aus der Region haben an einem Workshop des Unternehmerverbandes Rostock-Mittleres Mecklenburg zum Thema „Grundlagen von CSR" (nachhaltiges Wirtschaften) teilgenommen. Ziel der Tagesveranstaltung war es, eine gemeinsame Basis und einen einheitlichen Begriffsvorrat für die weitere vertiefende Arbeit zu schaffen. Dazu wurde unter der Leitung von Frau Dr. Martens (Hamburg) über die Ursprünge von CSR, seine internationale Bedeutung sowie über Normen und Zertifizierungen gesprochen.Einerseits stellte sich schnell heraus, dass die Unternehmer schon heute vieles tun, das im Allgemeinen unter den Begriff „gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen" fällt, dies aber viel zu selten nach außen kommunizieren. Andererseits fehlt oft noch ein…
Hiermit informieren wir Sie zu zwei aktuellen Themen im Öffentlichen Auftragswesen im Land Mecklenburg-Vorpommern: 1. Das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus hat Hinweise und Erklärungen zur Umsetzung der §§ 9, 10 zum Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern (VgG M-V) veröffentlicht. Den Text der Verwaltungsvorschrift finden Sie im Internet unter: http://www.abst-mv.de/aktuelles/index.php. 2. Der bereits erwartete „Anwendungsbefehl" für die VOB-Ausgabe 2012 und die aktuelle VOL -Ausgabe 2009 wurde nunmehr mit der Verwaltungsvorschrift zur "Anwendung der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen und der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen" erteilt. Einen Tag nach Veröffentlichung im Amtsblatt für Mecklenburg-Vorpommern (AmtsBl. M-V 2012 S. 762), und somit seit…
Der parlamentarische Abend in Berlin mit der Überschrift „Die Bedeutung der Kreativwirtschaft für den ostdeutschen Mittelstand", der durch die Interessengemeinschaft der Unternehmensverbände Ostdeutschlands und Berlin organisiert wurde, hatte die Zielstellung, eine Diskussion zu diesem Thema zwischen Unternehmern, Parlamentariern und den Ministerien anzustoßen.
Montag, 22. Oktober 2012

Leitfaden zum Online-Marketing

Ein geschicktes Verhalten im Internet, die optimale Nutzung seiner vielen Möglichkeiten ist für den Einen oder Anderen noch nicht ganz selbstverständlich. Deswegen wollen wir Ihnen helfen, sich besser in den modernen Medien zurecht zu finden und haben im Rahmen unseres Arbeitskreises "Neue Medien" die wichtigsten Grundlagen, mögliche Strategien und verschiedene Instrumente in einem Leitfaden für Sie zusammengestellt.
Freitag, 05. Oktober 2012

Veranstaltungsort beachten!

Die Veranstaltung "ESM und die Euro-Finanzkrise" mit Prof. Dr. Rolf Eggert am 10. Oktober findet im Gebäude der OSPA (Am Vögenteich 23, Rostock) statt.
Am 08. Oktober 2012 startet an der HWBR Rostock der nächste berufsbegleitende Lehrgang jeweils Montags und Mittwochs.Er ist der Generalist in der Wirtschaft und seine Absolventen sind bei der Arbeitsplatzwahl flexibler als mit jedem anderen gehobenen Fachwirtebrief. Als besonderen Clou bietet die Hanseatische Weiterbildungsgemeinschaft Rostock HWBR ein sogenanntes Doppel-Diplom, mit dem neben dem IHK-geprüften Wirtschaftsfachwirt zusätzlich auch der Abschluss zum Certified Business Manager (BA) vor der Berufsakademie Mecklenburg-Vorpommern abgelegt werden kann.
Seite 29 von 31