Unternehmerverband Vorpommern e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Freitag, 06. März 2015

Vorpommersche Firmen stärken Wirtschaftsbeziehungen zu Brasilien

geschrieben von 
Bei der Installation von Biogasanlagen wollen sie künftig kooperieren. Das wurde jetzt vereinbart.

Vertreter vorpommerscher Unternehmen weilen seit Dienstag in Brasilien in der Region Pomerode/Blumenau. Wie der Präsident des Unternehmerverbandes Vorpommern, Gerold
Jürgens, direkt aus Blumenau mitteilte, wurde eine Vereinbarung zwischen brasilianischen Firmen aus dem Gebiet Santa Catarina und vorpommerschen Unternehmen über die zukünftige Zusammenarbeit im Bereich Biogas unterzeichnet. „Die Vorbereitungen für
ein Projekt in Pomerode laufen", betont Jürgens.
Diese jetzt geschlossene Vereinbarung bildet die Grundlage für eine weitere Vereinbarung zum Bau einer Gasleitung von der Biogasanlage Pomerode zu einem Einspeisepunkt. Die Bundesrepublik Deutschland und das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützen dieses Projekt. „Wir hoffen, damit den Grundstein für ein Netzwerk zu legen, denn es gibt auch in
Vorpommern mehrere Unternehmen, die Interesse am Ausbau der Handelsbeziehungen zu Brasilien beziehungsweise ganz Südamerika haben", sagt der Präsident des Unternehmerverbandes. Dazu gehörten neben Biogas-Firmen auch solche aus dem Gerüst- und Maschinenbau. „Unser Ziel: Einen Projektmanager in Pomerodeoder Blumenau etablieren, der die Aktivitäten koordiniert", fügt er hinzu.
Von diesem Netzwerk, so glaubt Gerold Jürgens, könnte dann auch die Greifswalder Universitätsmedizin profitieren. Sie hat die Bevölkerungsstudie zur Gesundheit der Menschen in Vorpommern auch auf die in Brasilien lebenden Pommern ausgedehnt und will sie erweitern.

Ostseezeitung, 6. März 2015|Greifswald/Pomerode
Gelesen 1658 mal