Unternehmerverband Vorpommern e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Mittwoch, 11. September 2019

Traditionelle Wirtschaftsgespräche mit Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph auf der „Weißen Düne“

geschrieben von 
Am 09.09.2019 fanden die traditionellen Wirtschaftsgespräche mit Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph auf der „Weißen Düne“ mit einer Sonderfahrt über den Peenestrom von Wolgast in den neuen Hafen der Stadt Usedom statt.

50 Unternehmer aus verschiedenen Branchen in unserer Region trafen sich zu einem intensiven Austausch mit kompetenten Fachleuten, um die Zusammenarbeit mit dem Mittelstand und der Industrie in Pommern zu vertiefen. Hierbei ging es u.a. auch um internationele Join Venture Konzepte im Engineeringbereich, um in der Russischen Föderation Konzeptionierungen zur Müllentsorgung in russischen Ballungsgebieten zu unterstützen und modernste Konzepte der Abfall-Kreislaufwirtschaft anzubieten.

Großer Wert wurde weiterhin auf die Intensivierung der wirtschaftlichen Kontakte in die Metropolregion Stettin gelegt. Hierbei wurde die Idee des Unternehmerverbandes Vorpommern e.V. erörtert, ein regionlaes Konkaktbüro des Verbandes in Stettin zu eröffnen.

Die sich anbahnenden Beschränkungen für die Fischerei und den Angeltourismus im M-V durch die europäische Fischereikommision und deren erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen auch auf die Sekundärunternehmen dieser Branche wurden hervorgehoben. Von entsprechenden Unternehmensvertretern wurde Herr Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph gebeten, dass derzeit vorhandene Bag-Limit von 7 Dorschen pro Angler pro Tag als letztmöglich zu akzeptierende Grundlage für den Angeltourismus gegenüber der europäischen Fischereikommission in Brüssel darzustellen und die erheblichen Einschränkungen für die gewerbliche Fischerei und Fischverarbeitung gerade unter Beachtung des drohenden Brexits als unakzeptabel aufzuzeigen.

Über eine Koordinierungsstelle im Wirtschaftsministerium werden gegenwärtig Anforderungskriterien an diejenigen Unternehmen erstellt, die zukünftig beabsichtigen junge Vietnamesinnen und Vietnamesen auszubilden. „Hierbei wird es um bewusste und gelebte Integration der Auszubildenden und zukünftigen Fachkräfte in den Unternehmen gehen. Hier werden wir alle verantwortungsbewusst und vorausschauend handeln müssen, da bin ich mir mit Herrn Präsidenten Jürgens einig“, so Rudolph.


Quelle: Pressemitteilung Unternehmerverband Vorpommern e.V.
Quelle Fotos: Jens Feißel
Gelesen 30 mal

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr zu diesem Thema

zustimmen