Unternehmerverband Vorpommern e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 14. Mai 2019

Traditionelle Wirtschaftsgespräche auf der „Weißen Düne“ mit dem Staatssekretär für Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern Dr. Stefan Rudolph

geschrieben von 
Am 06.05.2019 fanden die traditionellen Wirtschaftsgespräche des Unternehmerverbandes Vorpommern e.V. mit dem Staatssekretär für Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern Dr. Stefan Rudolph auf der „Weißen Düne“ mit Ausfahrt auf dem Peenestrom von Wolgast in die Krumminer Wiek statt. 60 Unternehmer und Gäste trafen sich zum intensiven Austausch wirtschaftsbewegender Themen der Region Vorpommern.

Es wurden Forcierungen für Industriepartnerschaften mit überregionalen Unternehmen zur Effizienz in der Energieversorgung und im Energieverbrauch besprochen. Angestrebt wird ein Workshop mit Vertretern der Stadtwerke sämtlicher größeren Städte in Mecklenburg-Vorpommern bei den Stadtwerken Bremen, um Energieeffizienzsysteme aus großen Ballungsräumen für Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern anwendbar zu übernehmen.

Weiterhin wurden neue Konzepte zur Landstromversorgung für Kreuzfahrtschiffe in den Häfen von Mecklenburg-Vorpommern erörtert. Der Präsident des Unternehmerverbandes Vorpommern e.V. Herr Gerold Jürgens informierte über die erfolgreichen Ergebnisse einer Wirtschaftsreise in die Russische Föderation unter Führung von Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph. Hier wurden die Ergebnisse des Russlandtages aus dem Oktober 2018 in Joint-Venture-Konzepte mit russischen Unternehmen und Vertretern aus wirtschaftsstarken Regionen forciert und zur Umsetzung vorbereitet.

Eine wichtige Initiative des Unternehmerverbandes Vorpommern e.V. ist ein Aufruf an die Unternehmerschaft, sich zukünftig an der Förderung unseres pommerschen Heimatgedankens in Form von Unterstützung des ländlichen Lebens in Vorpommern, als auch für kleine Vereine, ehrenamtliche Tätigkeiten, sowie für das wichtige Mitwirken in unseren Freiwilligen Feuerwehren zu engagieren. Gerade unser Mitgliedsunternehmen Nord Stream 2 ist hier bespielgebend mit der Unterstützung für die Freiwilligen Feuerwehren Kemnitz und Lodmannshagen. Eine Unterstützung von 6.000 Euro durch mehrere Unternehmer für einen kleinen Reitverein in Kühlenhagen, der sich vor allem reitbegeisterten Kindern zuwendet, ist ein Ergebnis der heutigen Gespräche.


Quelle Text und Fotos: Jens Feißel
Gelesen 363 mal