Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Freitag, 23. Dezember 2022

Von Digitalisierungsexperten inspirieren lassen: HR neudenken

geschrieben von 
Wie sieht ein modernes HR-Management aus, das den Bedürfnissen von Unternehmen und Beschäftigten gleichermaßen gerecht wird? Franziska Stadie gab dazu in unserem digitalen Personalcamp einen Einblick in ihre Arbeit als HR-Managerin von Trebing & Himstedt. Als mittelständisches IT-Beratungsunternehmen feierte das Schweriner Unternehmen in diesem Jahr sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Es ist mit seinem 65-köpfigen Team im Themenbereich Industrie 4.0 bundesweit tätig. Agile Prozesse und Arbeitsmethoden gehören daher seit der Geburtsstunde zur Unternehmens-DNA, so war es nur eine Frage der Zeit, HR-Prozesse zu digitalisieren.

#wegodigital
Vor rund 4 Jahren startete Franziska Stadie und ihr HR-Team mit den ersten Schritten in Richtung digitales HR-Management. Dazu wurden zunächst die klassischen Personalakten digitalisiert, gleichzeitig stieg das Unternehmen in die MS Office 356 Welt ein. Dokumenten-Ping Pong und lange Bearbeitungsschleifen – vor allem bei der Einstellung und Einarbeitung von neuen Kolleginnen und Kollegen konnten damit deutlich reduziert werden.

#digitales Arbeiten
Inzwischen werden alle Arbeitsprozesse im Unternehmen digital über MS Office 365 abgebildet. Dokumente werden mit Metadaten intelligent gemacht, dass wiederum erleichtert das Arbeiten über Schlagwortsuche und Filterfunktion und lässt das klassische Dokumenten-Wirrwarr und zeitintensive Suchen in Ordnern der Vergangenheit angehören.

#digitales Recruiting
Im Recruiting-Prozess nutzt Franziska Stadie und ihr Team weitere digitale Möglichkeiten. So gehören neben den klassischen Recruiting-Kanälen das Active Sourcing – die direkte Ansprache - über XING und LinkedIN dazu. Ein digitales Bewerbermanagement erleichtert zudem die Sichtung von Bewerbungsunterlagen. Des Weiteren wird das erste Kennlerngespräch digital durchgeführt. Ein Vorstellungsvideo über das Unternehmen wird vorab verschickt und erleichtert damit den direkten Einstieg in Fachthemen. Das zweite Gespräch erfolgt dann in der Regel vor Ort. Bei positivem Ausgang gibt es den Vertragsentwurf direkt im Nachgang digital zugeschickt.

#digitales Onboarding
Um die Zeit zum ersten Arbeitstag zu überbrücken und verschickt das HR-Team ein Willkommens-Paket mit passender Technik und kleinen Goodies. Das Onboarding am ersten Arbeitstag erfolgt dann direkt via MS Teams. Eine digitale Onboardingliste erleichtert für alle den Überblick zu behalten. Digitale Break-Out Sessions mit dem T+H-Team erleichtert das Kennenlernen und stärkt das Wir-Gefühl von Beginn an. Wichtige Neuigkeiten werden außerdem im internen „T+H Hub“ über MS Teams eingestellt – so sind alle ohne E-Mail Flut auf dem neusten Stand.

#T+H Campus
Neu in diesem Jahr wurde der „T+H Campus“ als unternehmenseigene Wissensplattform in MS Office 365 integriert. Das Thema Self-Learning steht dabei im Mittelpunkt. Alle Beschäftigten finden hier ihre individuellen Entwicklungspläne hinterlegt. Kleine How-to-Videos, weiterführende Dokumente und Links sowie Seminarangebote und ein Forum zum Austausch unterstützen zugleich den Aufbau und Transfer von Know-How im gesamten Team. So ist der interne "T+H Campus" auch Grundlage für den externen "T+H Campus", bei dem Kunden als auch Digitalisierungs-Interessierte, sich zu Themen rund um Industrie 4.0 informieren können. 

#Fazit
HR-Prozesse zu digitalisieren, ist jedoch ein Prozess, der viel Einbindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und kleine Schritte erfordert, so Franziska Stadie in ihrem Schlussfazit. Viel Kommunikation und Mut neue Dinge auszuprobieren, helfen dabei die vielfältigen HR-Themen stetig weiterzuentwickeln.

Im Anschluss des Impulses tauschten sich rund 15 Personalverantwortliche zu ihren Erfahrungen im HR-Bereich aus. So wurden Tipps geteilt, welche Software für die Lohnabrechnung praktikabel ist, wie Beschäftigte als Multiplikatoren für das eigene Recruiting genutzt werden können oder wie das Thema Weiterbildung umgesetzt wird.

Sie haben das Personalercamp verpasst? HIER gelangen Sie zur Zusammenfassung inkl. Videoimpuls von Franziska Stadie sowie weiterführenden Informationen zu Personalerthemen.

Die nächsten Termine:

24.1.2023 | 10 - 11 Uhr | Personalerimpuls: Ausbildung neudenken

23.2.2023 | 10 - 11 Uhr | Personalerimpuls: Grundbildung ist Personalentwicklung

9.3.2023 | 10 - 11 Uhr | Personalerimpuls: Wie attraktiv und innovativ sind wir als Unternehmen?
Gelesen 144 mal