Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Donnerstag, 27. Oktober 2022

Unternehmerin des Jahres 2022: Simone Henning | Tagespflege und Pflegedienst Henning aus Grabow

geschrieben von 
Wir gratulieren Simone Henning / Tagespflege und Pflegedienst Henning zur „Unternehmerin des Jahres 2022“!

Am Samstag, den 22. Oktober 2022 fand der Wirtschaftsball des Unternehmerverbandes, der vor 12 Jahren noch Unternehmerball hieß, zum 30. Mal statt. Seit 1992 freuen wir uns, einmal jährlich in diesem Rahmen zusammen zu kommen. Seit diesem Zeitpunkt nehmen wir auch die Auszeichnung „Unternehmer des Jahres“ unseres Verbandes vor. Zu Gast waren wir dieses Jahr im Solitär Parchim, dem Tagungs- und Konferenzzentrum des Landkreises Ludwigslust-Parchim. 

Vizepräsident Tom Henning: „Unser Ball und auch die Ehrung des „Unternehmer des Jahres“ ist eine echte Tradition, die wir trotz mehr als schwieriger Zeiten nicht abreißen lassen wollen. Der Zusammenhalt der Wirtschaft in Westmecklenburg ist wichtiger als je zuvor. Dieser Zusammenhalt ist zu bewahren und die Bedeutung der Unternehmerschaft zur Bewältigung der kritischen Lage muss gezeigt und gewürdigt werden.“ 

Mit der Auszeichnung „Unternehmer des Jahres“ stellen wir jedes Jahr einige Unternehmerinnen und Unternehmer besonders in den Fokus und würdigen gemeinsam die erreichten Erfolge. Im Beisein der rund 150 Gäste aus Wirtschaft und Politik wurden die nominierten Unternehmer per Film und in Person vorgestellt. Unsere diesjährigen Nominierten:

· Verbandsregion Nordwestmecklenburg: Stefan Blank / Concept+ GmbH

· Verbandsregion Schwerin: Burkhardt Jerratsch / BJ Bau GmbH

· Verbandsregion Ludwigslust-Parchim: Simone Henning / Tagespflege und Pflegedienst Henning

Geschäftsführerin Pamela Buggenhagen in ihrer Einschätzung zu den Unternehmen: „Alle drei haben ihre ganz eigene Geschichte geschrieben und die letzten Jahre mit Corona und Krise gut gemeistert. Jedes der drei Unternehmen steht für sich und zeichnet sich durch eigene Besonderheiten aus. Alle drei Unternehmer verstehen sich als Team mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die für ihren Kunden da sein wollen. Allen Drei ist das Thema Gesundheit wichtig. Bei Stefan Blank ist es das zentrale Thema des Geschäftsmodells und bei Burkhardt Jerratsch gehört Sport als Ausgleich zur oft körperlich anstrengenden Arbeit auf dem Bau dazu – und hier bietet er seinen Mitarbeitern und ihren Familien ein eigenes Fitnessstudio. Bei Simone Henning wurde – wie überall im Bereich Pflege und Betreuung - gerade während der Corona-Hochphase bewundernswertes geleistet. Die Mitarbeiter in der Pflege haben Höchstleistungen vollbracht und die ihnen anvertrauten Menschen weiter betreut – trotzt der Gefahr, selbst zu erkranken. Überall bedurfte und bedarf es seit Corona und seit dem Ausbruch des Krieges mit all seinen Folgen unternehmerischen Muts und 150prozentigem Engagements.“

Gemeinsam mit Vizepräsident Tom Henning lüftete Geschäftsführerein Pamela Buggenhagen das Geheimnis um die diesjährige Nominierung: Unternehmerin des Jahres ist Simone Henning / Tagespflege und Pflegedienst Henning aus Grabow.

Als ausgebildete Krankenschwester mit Weitblick hat sich Simone Henning zur Lebensaufgabe gemacht, sich den hohen pflegerischen Herausforderungen zu stellen und dabei den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. In ihren 37 Berufsjahren hat sie alle sich bietenden Entwicklungsmöglichkeiten genutzt. So schloss Simone Henning im Jahr 2009 den Diplompflegewirt (FH) ab, studierte fünf Jahre berufsbegleitend Pflegemanagement und ließ sich als Pflegegutachterin sowie Sachverständige für Pflege ausbilden. Als Gutachterin und Pflegesachverständige arbeitete Simone Henning weit über Mecklenburg-Vorpommerns Landesgrenzen hinaus und gab vielen Pflegefachkräften, Pflegedienstleitungen und Studenten im Rahmen einer Dozententätigkeit ihr umfangreiches Wissen weiter. Mit den Erfahrungen als Führungskraft in verschiedenen Pflegeeinrichtungen in MV im Gepäck ging sie
mutig in die Selbstständigkeit und gründete 2015 in ihrer Heimatstadt Grabow eine Tagespflege. Nach Sanierung und Umbau eines weiteren Gebäudes erweiterte Simone Henning die Tagespflegeplätze im Jahre 2020. Im Jahre 2017 kam ein ambulanter Pflegedienst hinzu und in diesem Kontext auch eine ambulant betreute Wohngemeinschaft in der Innenstadt von Grabow mit 11 Wohnplätzen. Wer Simone Henning kennt, weiß, dass sie neue Herausforderungen stets sucht und hochengagiert ihre Ziele umsetzt. Mit viel Liebe zum Detail finden nicht nur die Bewohner, Tagesgäste und Patienten ihre Lieblingsplätze, sondern die Mitarbeitenden auch gute Arbeitsbedingungen vor. Heute beschäftigt Simone Henning 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, inklusive fünf Auszubildende. Sie lebt eine offene Kommunikationskultur, bevorzugt flache Hierarchien und überträgt gern an ihre Mitarbeitenden Verantwortung, um sie in ihren Kompetenzen zu stärken. Vielleicht ein Grund, warum sie derzeit keinen Fachkräftemangel spürt. Eine stetige Personalentwicklung- und Förderung sowie Fort- und Weiterbildungen der Fachkräfte liegen im Fokus ihrer Führungskultur. Gemeinsame Mitarbeiteraktivitäten stärken das Betriebsklima. Das Highlight sind dabei die AIDA-Kreuzfahrten für Klienten, Angehörige, Interessierte und Mitarbeitende. Die Pflegeeinrichtung überzeugte mit dem Projekt „Trotz Pflegebedarf die Welt entdecken“. Das Reisen mit pflegebedürftigen Menschen ist in mehrfacher Hinsicht besonders. Dieses Projekt schafft eine hohe Identifikation auf allen Ebenen, trägt zur Mitarbeiterbindung bei und schafft Mehrwert für Betroffene. Im Jahr 2019 wurden die Tagespflege und der ambulante Dienst durch den Bundesverband privater Pflegeeinrichtungen mit dem „Quality Award“ ausgezeichnet. Erst im letzten Jahr erhielt das Unternehmen den Gesundheitspreis der AOK für die Digitalisierung in der Pflege. Simone Henning engagiert sich auf vielen Ebenen und nimmt gern auch ihre soziale Verantwortung als Unternehmerin wahr. Sie ist Ausbildungsbetrieb, kooperiert mit den regionalen Schulen im Rahmen von Schülerpraktika und stellt FSJ-Stellen zur Verfügung. Sport- und Kulturfeste unterstützt sie mit Spenden. Trifft man sie auf der Straße, darf man sie gern für Fragen rund um die Pflege ansprechen – sie hat immer einen Tipp parat – sie lebt und liebt ihren Beruf.

Leider konnte Simone Henning den Preis nicht persönlich entgegen nehmen, da der wohlverdiente Jahresurlaub mit ihrem Mann auf einer Kreuzfahrt bereits gebucht war, als der Termin für den Wirtschaftsball feststand. Ihre Mitarbeiterinnen Annemarie Weißer, Ulrike Heider und Katrin Mager übernahmen für sie stellvertretend die Auszeichnung und auch den 1.000 Euro dotierten Preis, der von Kai Lorenzen als Vertreter der Sparkassen Mecklenburg-Schwerin überreicht wurde, sichtlich erfreut. Stefan Blank / Concept+ GmbH und Burkhard Jerratsch / BJ Bau GmbH gratulierten dem Team von Simone Henning ebenfalls herzlich und freuten sich über die Nominierung in ihrer jeweiligen Verbandsregion und bedankten sich für die Wertschätzung ihrer geleisteten Arbeit bei der Unternehmerschaft. Viele Unternehmerkolleginnen und Unternehmenkollegen gratulierten anschließend den Ausgezeichneten persönlich - bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt und die gemeinsame Zeit genossen. 

Wir bedanken uns herzlich bei den diesjährigen Sponsoren: Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern, Stadtwerke Schwerin, WEMAG, Sternauto Schwerin, TV:Schwerin.

Einen ausführlichen Videobeitrag zum Wirtschaftsball finden Sie hier.

// Pamela Buggenhagen
Gelesen 354 mal