Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Freitag, 20. Mai 2022

RESTART Gastronomie und Hotellerie: Fachkräfte finden und binden, Trends von morgen entdecken

geschrieben von 
Fachkräfte finden und binden und Trends von morgen entdecken, darum ging es in der Veranstaltung, bei der sich rund 40 Interessierte digital austauschten.

#Fachkräftesuche
Wie kann ich Fachkräfte finden und binden? Welche Initiativen und Netzwerke gibt es im Land? Dazu gab Birte Nagel von DEHOGA MV wertvolle Tipps. Als Interessensvertretung hat der Verband dazu eigens einen Handlungsleitfaden mit 15 Themenschwerpunkten entwickelt. Dazu gehören einheimische Schulabgänger:innen für die duale Ausbildung zu begeistern, aber sich auch attraktiv für Fachkräfte aus EU und Drittstaaten aufzustellen. Neben der IHK-gestützten Ausbildungskampagne „Durchstarten in MV“, bei der Unternehmen ihre offenen Ausbildungsstellen kostenfrei einstellen können, wurde speziell für die Ausbildungsberufe in der Gastronomie und Hotellerie die Kampagne „Gastroburner“ entwickelt. Mit einem umgebauten Foodtruck reist das Team der Gastroburner durch MV und zeigt Schüler:innen direkt vor Ort, den Ausbildungsalltag sowie Ausbildungsmöglichkeiten in der Region. Zur Fachkräftegewinnung aus dem Ausland eignen sich die Recruitingprojekte EURES und THAMM, so Birte Nagel und berichtete über gelungene Beispiele aus der Praxis. Beide Projekte unterstützen und begleiten bei der Suche und Vermittlung von Fachkräften aus Europa und Drittstaaten. Unterstützung bei der Integration vor Ort bietet die Koordinationsstelle für Fachkräfteeinwanderung MV – kurz KoFA MV.
 
#Azubi und #Ausbilder:innen
Wie unterstütze ich Azubis mit Migrations-/Fluchthintergrund sowie Azubis mit Lern- und Verhaltensauffälligkeiten? Auf diese Frage hatte Luisa Wiese vom AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock ein tolles Angebot im Gepäck, das über das bundesweite Ausbilder-Netzwerk Q 4.0 entwickelt wurde. Das kostenfreie Weiterbildungsangebot bietet neben Webinareinheiten und Online-Studium viel Flexibilität, sich als Ausbilder:in zu diesen Themen weiterzubilden und mit anderen Ausbilder:innen auszutauschen. Mehr Infos hier. 
Dr. Wolfgang König und Andreas Jurchen vom Bildungswerk der Wirtschaft, die ebenfalls Partner im Netzwerk Q 4.0 sind, stellten das Kursangebot „Digitaler Campingplatz – aber Datensicher!“ vor. Insbesondere Datenschutz und IT-Sicherheit sind Themen, die in der Praxis oft zu kurz kommen. Das kostenfreie Angebot ist so konzipiert, dass es für alle Berufe aus dem Tourismusbereich geeignet ist. Über einen Zeitraum von drei Wochen wechseln sich dabei digitale Gruppen – und Selbstlerneinheiten ab und ist für Ausbilder:innen und Azubis gleichermaßen geeignet. Mehr Infos hier.

#Netzwerken
Von Employer Branding über Coaching bis hin zu Mystery Checks, dazu berät kostenfrei das Netzwerk Wamoz Unternehmen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Merle Pelikan als Projektleiterin kommt aus der Praxis und kennt daher die Bedarfe der Branche ganz genau. Als Ausbilderin unterstützt sie das überbetriebliche Ausbildungszentrum Waren und leitet darüber hinaus die Gastro-AG, bei der sich interessierte Unternehmen regelmäßig zu aktuellen Themen der Branche austauschen können. Mehr Infos hier. 

#Weiterbildung
Weiterbildung –(k)ein Thema in der Tourismusbranche? Dieser Frage stellten sich Ulla Bünde und Georg Lange vom Weiterbildungsverbund HOGA:Co. Als bundesweites Projekt unterstützen sie Unternehmen bei der Planung gemeinsamer Weiterbildungen. Denn die Erfahrung zeigt, insbesondere für kleine Unternehmen ist das Thema Aus- und Weiterbildung eine zeit- und kostenintensive Aufgabe. Eine Lösung ist hier, dass sich Unternehmen zusammenschließen, um gemeinsam Lösungen und Strategien im Verbund zu entwickeln. Mehr Infos hier.  

#Trends 
Zum Abschluss der Veranstaltung wagten wir einen Blick in die Zukunft. Was sind die Trends im Tourismusbereich? Dazu berichtete Maria Freyer vom Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Rostock und stellte einige Good Practices vor, die auch als Download auf der Homepage zu finden sind. Dabei geht es von smarten Managementkonzepten, über Datenschutz & IT-Sicherheit hin zum Thema Smart Hotel und Gesundheitstourismus. Neben dem Thema Digitalisierung ist es das Thema Nachhaltigkeit, das immer mehr in den Fokus rückt. Auch hier heißt es: Kooperation, ist der Schlüssel für mehr Innovation. Gern unterstützt das Team des Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrums bei der Umsetzung und bietet ebenfalls kostenfreie Beratung für Unternehmen aus der Branche an. Mehr Infos hier. 

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Erasmus-Projekes "BE.CO.M.IN.G" organisiert. 


BE.COMING    Erasmus

Gelesen 100 mal