Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Donnerstag, 17. Januar 2019

"Unternehmer des Jahres 2018" - Schwerin nominiert Olaf von Müller (Schweriner Elektro Installation GmbH)

geschrieben von 
Die Regionalleitung Schwerin nominiert Olaf von Müller zur Auszeichnung als „Unternehmer des Jahres 2018“

Olaf von Müller ist seit 2000 Geschäftsführer. Davor war er u.a. als Projektleiter im Unternehmen tätig. Im November 2001 übernahm Olaf von Müller mit zwei Partnern die Geschäftsanteile der Schweriner Elektro Installation GmbH, als der Mutterkonzern in eine wirtschaftliche „Schieflage“ geriet. Er rettete damals somit 25 Arbeitsplätze. Neue Märkte, Kundengruppen und Technologien (z.B. Smart Home) werden erschlossen sowie Komplettlösungen der gesamten Elektro- und Informationstechnik für die Kunden erarbeitet. 2016 übernahm Olaf von Müller dann 100% der Geschäftsanteile. 2017 legte der Sohn und Elektroinstallateur Christian von Müller seine Meisterprüfung ab: der Schritt zur Vorbereitung der Unternehmensnachfolge ist gesetzt.

SEI errichtet Elektroanlagen von klein bis groß, in Wohn- und Gewerbebauten, für Industrieanlagen, Büro- oder Schulgebäude, Krankenhäuser oder Pflegeheime uvm. Dabei erzielte Olaf von Müller mit SEI zuletzt 2017 ca. 4,28 Mio. € Umsatz. Das Unternehmen hat sich im Laufe der Zeit zum Systemanbieter/Integrator entwickelt. An oberster Stelle steht für Olaf von Müller der Kunde: dem Kunden zuhören und anbieten, was er braucht. Service wird für ihn dabei ganz groß geschrieben, z.B. durch einen Reparaturservice, Rufbereitschaft 24/7 oder auch das Anbieten von Komplettleistungen. Wichtige Geschäftsfelder sind inzwischen intelligente Systeme für Smart-Home und Smart-Building-Lösungen, die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen für Nachhaltigkeit und die Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität mit entsprechenden anerkannten Zertifizierungen wie z.B. E-Check-Fachbetrieb.

Heute arbeiten 35 Mitarbeiter, davon 5 Azubi’s, für Olaf von Müller. Wichtig ist es ihm, dass seine Mitarbeiter regelmäßig interne Mitarbeiterschulungen und Workshops geboten bekommen. Darüber hinaus ermöglicht diesen auch die Teilnahme an Fachmessen, Fachschulungen sowie externe Seminare (seit 2008 über 50 Seminare). Auch Olaf von Müller bekommt heutzutage den Fachkräftemangel zu spüren. Daher setzt er zur Akquise von Mitarbeitern und Azubi’s auf die „neuen Medien“ (Werbefilme, Facebook und YouTube). Für die Bestandssicherung werden neben den üblichen sozialen Leistungen (übertarifliche Entlohnung, Weihnachts- und Urlaubsgeld) auch flexible Arbeitszeitmodelle, Lohnoptimierung, eine kostenlose Betriebsrente und eine vom „Chef monatlich aufgeladene“ Geldkarte den Mitarbeitern geboten.

Olaf von Müller engagiert sich darüber hinaus auch in der Region. Er unterstützt Schweriner Schulen bei Schülerwettbewerben. Er rief anlässlich des vergangenen Firmenjubiläums zur Spendenaktion für den Kinderschutzbund Schwerin auf. Ferner ist er Sponsor bei diversen Sportvereinen, von klein bis groß (z.B. Mecklenburger Stiere, SSC Volleyball, Eintracht Schwerin, SG Einheit Crivitz). Er unterstützt auch das Straßenfest in der Schweriner Münzstraße sowie Konzerte in der Schelfkirche und das Schützenfest in Crivitz. Olaf von Müller sponserte in seinem Wohnort Kladow die komplette Altarbeleuchtung und „Anstrahlung“ der Dorfkirche.

Olaf von Müller nimmt darüber hinaus zusätzlich ehrenamtliche Funktionen wahr. Seit 2008 ist er Obermeister der Elektroinnung Schwerin. Seit 2009 agiert er als Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Schwerin. Seit 2015 ist er u.a. Landesinnungsmeister der Elektro- und informationstechnischen Handwerke MV. Seit 2018 bekleidet Olaf von Müller das Amt des Präsidenten der ARGE Energieeffizienz MV und ist zeitgleich Mitglied im Digitalisierungsbeirat des Energieministers MV geworden.
Gelesen 733 mal

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr zu diesem Thema

zustimmen