Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 05. März 2019

Wirtschaftsminister bei Unternehmenspräsentation zu Entwicklung neuen Wärmespeichers in Dömitz

geschrieben von 
Am 20. Februar 2019 kam Wirtschaftsminister Harry Glawe persönlich zu unserem Mitgliedsunternehmen SME Stahl- & Metallbau Ehbrecht GmbH & Co. KG nach Dömitz. Ebenfalls u.a. anwesend der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schwerin, Edgar Hummelsheim, weitere hochrangige Vertreter des Wirtschaftsministeriums und der Handwerkskammer, Medienvertreter von SVZ und DPA, sowie Guido Raabe, Regionalgeschäftsstellenleiter des Unternehmerverbandes Region Ludwigslust-Parchim.

Anlass war die Unternehmenspräsentation der neuen Firma von Stefan Ehbrecht - TEK GmbH. TEK steht dabei für Technologie für Energie und Klima. Die Firma hat einen Wärmespeicher entwickelt, welcher die Wärme mit Hilfe von Salz aufbewahren kann. Eine zukunftsweisende Technologie, gerade in Zeiten von Energiewende und Klimawandel. Der Speicher ist so konzipiert, dass er mit jeder Energiequelle, wie CHP, Wärmepumpen, Photovoltaik oder Windräder, zusammenarbeitet. Erneuerbare Energien sind est richtig effizient, wenn Überschüsse in Speicher abgegeben werden können. Strom muss nicht mehr das Haus verlassen und zu einem geringeren Preis ins Netz eingespeist werden, sondern kann in Wärme umgewandelt und gespeichert werden, bis die Wärme benötigt wird. Das System ist mit jeder Heizung kombinierbar. 65 Prozent Energie werden dauerhaft ohne Verlust gespeichert.

Stefan Ehbrecht, Geschäftsführer der Firma SME, ist in dieser Funktion auch bei TEK tätig. Er begrüßte zu Beginn die Anwesenden, stellte kurz die Geschäftsfelder von SME überzeugend vor und kam dann auf den neuen Betrieb zu sprechen. Dabei erklärte er zunächst theoretisch den Speicherungsprozess. Anschließend folgte ein Rundgang durch das Unternehmen (Foto). Hier wurden anschaulich Wirkungsweise und Herstellungsprozess präsentiert. Besonderheit ist, dass die Wärme mit Unterstützung von Salz gespeichert wird. SME und die Firma BME aus Bautzen haben TEK gegründet, um das wegweisende Produkt gemeinsam auf den Markt zu bringen. BME Geschäftsführerin Petra Werner und Dr. Andreas Golbs, ebenfalls von BME, kamen über die Kontaktvermittlung vom Unternehmerverband zu SME.

Zwei Wochen vor dem Termin mit dem Wirtschaftsminister hatten sich bereits Energieminister Christian Pegel, Unternehmerverbandspräsident Rolf Paukstat und UV-Regionalleiter für Ludwigslust-Parchim, Volker Rumstich, die moderne Technologie vor Ort angesehen. Die Produktion ist bereits gestartet. Anfragen liegen vor. Aufträge werden bearbeitet. Partner werden gesucht, um die Kapazitäten zu erweitern.

Minister Glawe zeigte sich beeindruckt. Er bot gleich Hilfe an und stellte Fördermittel in Aussicht.

Wir wünschen im Namen des Unternehmerverbandes, dass dem viel versprechenden Start eine Erfolgsgeschichte folgt!   
Gelesen 202 mal

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr zu diesem Thema

zustimmen