Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Freitag, 14. Juni 2013

Preisverleihung im Parchimer Gymnasium

geschrieben von 
sie sind die Preisträger 2013, die Pädagogen Volkhard Merzsch und Burkhard Neels.

In einem ausgesprochen festlichen Rahmen im Atrium des Friedrich-Franz-Gymnasiums Parchim fand am Dienstag, den 11.06.2013 die diesjährige Verleihung „Großer Preis der Wirtschaft" statt. Unter den zahlreichen Gästen waren mit Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph, Stadtpräsident Dirk Flörke, Bürgermeister Bernd Rolly zahlreiche Offizielle, die den Preisträgern für ihre Leistungen Respekt zollten.

Seitens des Verbandes nutzten Präsident Rolf Paukstat, Vize-Präsident Karl-Heinz Garbe und weitere Mitglieder des Präsidiums sowie Regionalleiter Wolfgang Waldmüller mit weiteren Kollegen der Regionalleitung, Verbandsmitglieder, Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, der hohen Würdigung persönlich beizuwohnen.

Eingangs des kleinen Festaktes gab der Chor der Schule einen Einblick in sein musikalisches Schaffen. In der offiziellen Eröffnung wies Hauptgeschäftsführer Wolfgang Schröder schon auf die Außergewöhnlichkeit der Leistungen von Burkhard Neels und Volkhard Merzsch hin. Burkhard Neels, der von Beginn an im Jahr 1999 die Jungunternehmerschulen am Parchimer Gymnasium betreut, gehört zweifelsohne zu den Pionieren einer wirtschaftsnahen Bildung in Mecklenburg-Vorpommern.

Auf die Einzigartigkeit ging auch Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph in seinem sehr persönlich gehaltenen Redebeitrag ein. Rudolph würdigte die Pionierleistung, bedankte sich aber auch ausdrücklich beim Unternehmerverband für die Weitsichtigkeit bei der damaligen Entscheidung auf die Schulen zu zugehen um wirtschaftliche Belange sowie unternehmerische Aspekte und gute Tugenden in eine den Unterricht ergänzenden Veranstaltungen ehrenamtlich zu vermitteln.

Was heute zum Mainstream beim Übergang von Schule in die Wirtschaft geworden ist und was durch Übernahme als Wahlpflichtfach Bestandteil des schulischen Unterrichts wurde war nur möglich, weil Menschen wie Burkhard Neels und Volkhard Merzsch bzw. sein Vorgänger Dieter Scholz bereit waren, neue, teils unbequeme Wege zu gehen. Präsident Rolf Paukstat wies in seiner Laudatio daraufhin.

Zwei Schüler begeisterten in den Übergängen zu den Redebeiträgen mit hervorragend intonierten Klavierstücken sowie mit einem erstklassigen Gesang.

Die Übergabe des Preises nahmen Präsident Paukstat, Staatssekretär Dr. Rudloph, Regionalleiter Wolfgang Waldmüller und Sparkassenvorstandsmitglied Heike Fredrich vor. Die Sparkasse Parchim-Lübz dotierte den Preis mit 2.000 Euro, den Heike Friedrich an die Vorsitzenden des Schulfördervereins, Dirk Flörke und Silke Danneberg übergab.

In ihrer Danksagung betonten die Preisträger die hervorragende Zusammenarbeit mit Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Verband, die sich von Beginn an ehrenamtlich als Dozenten mit Praxisbezug zur Verfügung gestellt haben.

Der Unternehmerverband bedankt sich recht herzlich bei der Sparkasse Parchim-Lübz und der Schulleitung des Friedrich-Franz-Gymnasiums sowie bei allen Akteuren, die mit ihren Beiträgen zum Gelingen der Preisverleihung beigetragen haben. Ein Dank geht auch an die Medien und an Andre Gräser, die umfassend berichteten.

„Das was in Parchim seinen Lauf nahm, ist heute und zukünftig in vielen Teilen der Region gelebte Praxis", so Wolfgang Waldmüller in seinem Fazit am Ende der Veranstaltung.

so berichtete die SVZ vom 13.06.2013 über das Ereignis: (bitte anklicken!) Artikel öffnen

Großer Preis der Wirtschaft verliehen TV-Schwerin
Gelesen 2546 mal

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr zu diesem Thema

zustimmen