Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Freitag, 25. Januar 2019

Auf dem Weg zur Ausbildung 4.0

geschrieben von 

Auf dem Weg zur Ausbildung 4.0

Was bedeutet moderner Unterricht für unsere regionalen Berufsschulen? Dazu tauschten wir uns diese Woche mit 13 Lehrkräften der Gesundheitsschulen der SWS Schulen auf dem Campus am Ziegelsee aus. Zusammen mit Thomas Harnisch, einem der beiden Geschäftsführer der SWS Schulen gGmbH, entwickelten wir einen dreistündigen Workshop für die Fachbereiche Logopädie, Physiotherapie, Sozialwesen und Altenpflege. Neben einem kurzen Theorieblock über digitale Lernformen, stand das Ausprobieren digitaler Tools im Vordergrund. Dazu stellten wir das Live-Feedbacktool tweedback vor. Außerdem tutory, dass die Erstellung von Unterrichtsmaterial erleichtert sowie das Tool learningsnacks, mit dem sich klein Lernhäppchen chatartig gestalten lassen. Gemeinsam wurde erörtert, welches Tool sich für welche Lernsituation eignet. Denn nicht in allen Lernprozessen ist der Einsatz sinnvoll, am Ende macht es eine gesunde Mischung aus digitalen und analogen Sequenzen. Der Workshop beschäftigte sich auch mit der Frage, welche digitalen Medien und Technologien bereits im Unterricht eingesetzt werden und was die Lehrkräfte gerne einsetzen möchten. Weit verbreitet ist der Einsatz von Lernvideos. Interessant für viele Lehrkräfte sind aber auch die Entwicklungen im VR- und AR-Bereich. Denn insbesondere im Gesundheitswesen eignen sich Apps, die bestimmte Krankenbilder und Notfallsituationen simulieren. Sie fördern damit handlungs­orientiertes Lernen im Theoriefeld Schule.

Die SWS Schulen sind bereits auf einem sehr guten Weg, modernen Berufsschulunterricht zu gestalten und anzubieten. Die Lehrkräfte sind aufgeschlossen und sehr engagiert. In kleinen Projektgruppen wird sich nun konkreten Problemen gewidmet, wie beispielsweise welche Hard- und Software-Anschaffungen im Lernkontext sinnvoll sind und wie der Datenschutz dabei berücksichtigt werden kann. Ziel ist es, ein fächerübergreifendes Medienbildungskonzept zu entwickeln, dass zugleich die Grundlage für die Förderung aus dem DigitalPakt ist. Als Motivation für die kommenden Aufgaben erhielt jeder Teilnehmer unser Digi-Starterkit „vierpunkteins“. Ausgestattet mit USB-Stick, VR-Brille und Handy-Stativ können nun weitere digitale Möglichkeiten ausgetestet werden – und auch produziert werden. Wir wünschen den SWS Schulen auf diesem Weg weiterhin viel Freude und Erfolg.

Sie möchten Ihre Lehrkräfte und Ausbilder für eine Ausbildung 4.0 schulen? Wir bieten kostenlose Workshops an, kontaktieren Sie uns gerne.

Julia Jenzen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder Anja Kirchner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Der Workshop wurde im Rahmen des BMBF-Projektes "vierpunkteins - Digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung" durchgeführt. 
                           4punkt1logoClaim 4C        Förderleiste BMBF ESF EU



Gelesen 424 mal

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr zu diesem Thema

zustimmen